Unsere beliebtesten Abnehmprodukte

Abnehmen leicht gemacht

Der Entschluss ist schnell gefasst: „Ich möchte abnehmen!“ Doch was dann? Viele Diäten versprechen zwar viel, bringen aber unterm Strich nicht das gewünschte Ergebnis – oder zumindest nicht auf Dauer. Deshalb haben nicht nur Naschkatzen mit dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt zu kämpfen: So schnell das Bauchfett und die Pölsterchen rund um Hüften, Po und Schenkel weg sind, so oft sind sie in kürzester Zeit wieder da. Was also kannst du tun, wenn dein Ziel heisst: endlich abnehmen, und zwar effektiv? Unsere Nährstoffexperten liefern dir auf diese Frage eine Antwort!

Unsere Top 10

Das Ziel einer Low Carb Ernährung ist es, die Aufnahme von Kohlenhydraten drastisch zu reduzieren und den Energiebedarf des Körpers aus den körpereigenen Fettreserven zu gewinnen. Liegt der Gehalt der aufgenommenen Kohlenhydrate somit unter 100g pro Tag, spricht man von einer Low Carb Diät. Schwerpunkt der kohlenhydratarmen Ernährung ist der Abend, da so die Fettverbrennung über Nacht nicht blockiert wird.

 

 

Möchtest du schnell abnehmen, ist die sogenannte Formula-Diät eine gute Möglichkeit für dich. Deren Grundlage bildet ein Eiweissshake mit einem festen Nährstoffprofil, der ebenfalls für das Abnehmen ohne Sport einsetzbar ist. Wer mit dieser Methode bis zu 10 kg  abnehmen will, kann sich zuvor bei unseren Experten über ein geeignetes Diätprogramm informieren. So gelingt dir das Abnehmen mit BEAVITA & Co. spielend leicht.

Bei Kuchen, Keksen oder Schokolade kann kaum einer widerstehen. Zwar kann dich das kurzfristig glücklich machen, aber leider sind sie für deine Gesundheit und dein Gewicht nicht gerade zuträglich. Wenn du zu viel Zucker zu dir nimmst, erhöht sich dein Risiko für Diabetes, Zahnerkrankungen und Übergewicht. Um diese Gefahren zu reduzieren, findest du hier einige tolle Alternativen zu raffiniertem Zucker. Ausserdem helfen wir dir gerne mit unserem Zuckerersatzstoff-Vergleich das beste Produkt für dich zu finden.

Du willst gesund abnehmen und nachhaltig Gewicht verlieren? Dann ist die Umstellung zu einer ausgewogenen Ernährungsweise für dich die erste Wahl. Hierfür eignen sich verschiedene natürliche (Diät-)Produkte und spezielle Rezepte zum Abnehmen, wie z.B. Low Carb Rezepte. In unserem Blog erfährst du ebenfalls, wie du das Abnehmen mit Sport unterstützen kannst sowie weitere spannende Tipps zum Abnehmen. Hier erfährst du noch mehr zum Thema – Natürlich abnehmen.

Du ernährst dich vegan oder würdest gerne damit starten? Und das trotzdem spielend leicht mit deinem Diätplan verbinden, dann bist du bei uns genau richtig. Der erste Schritt ist schon getan, denn ein bewusstes Auseinandersetzen mit der Ernährung ist das A und O. Zusätzlich können wir dich noch unterstützen nicht nur die richtigen Produkte für deinen veganen Diätplan zu finden, sondern diese auch in bester Qualität zu erhalten.

Abnehmen, aber wie? Wer richtig abnehmen möchte, der steht häufig vor der Frage, welche Diätprodukte den persönlichen Weg zur Wunschfigur begleiten können. Abnehmshakes? Kohlenhydratblocker oder Fettbinder? Abnehmtabletten? Oder vielleicht eine Abnehmkur? In unserem Informationsbereich findest du die beliebtesten Diätmittel im Vergleich.

Gehörst du zu den Menschen mit Laktoseintoleranz, aber willst du trotzdem leicht und unkompliziert abnehmen? Da können wir dir spielend helfen mit unseren laktosefreien Eiweißdiäten und vielen weiteren tollen laktosefreien und ballaststoffreichen Produkten in bester nu3 Qualität!

 

Die wichtigsten Diätformen im Fokus:

  • Protein-Diät: Fettarme und eiweissreiche Kost, die wenig Kalorien enthält und lange satt hält. Wird häufig zur Gewichtsabnahme und zum Muskelaufbau eingesetzt. Beispiel: nu3 Formula Diet.
  • Crash-Diäten: Diäten, die einen schnellen Gewichtsverlust versprechen. Häufig ist das Resultat der sogenannte Jojo-Effekt und das Gewicht steigt nach der Diät schnell wieder an.
  • Ayurveda-Diät: Ein ganzheitliches Gesundheitskonzept aus Indien, das auf drei Lebensenergien (Doshas) basiert: Vata, Pitta und Kapha. Der 3500 Jahre alten Lehre nach sind die Menschen am gesündesten, wenn sie sich zugeschnitten auf ihr jeweiliges Dosha ernähren.
  •  Shred-Diät: Ein Diät-Trend aus den USA, der in 6 Wochen zwei Kleidergrössen weniger verspricht. Das Stoffwechsel-Konzept besteht aus einem sechswöchigen Ernährungs-  und Trainingsplan, der auf unterschiedlichen Phasen beruht.
  • Abnehmen im Schlaf: Ein Diät-Konzept, das zu einer Gewichtsreduzierung im Schlaf verhelfen soll. Die Ernährung ist an den Biorhythmus angepasst und soll damit die Fettverbrennung im Schlaf anregen.

Du bist an einem Vergleich zwischen den beliebtesten Abnehm-Methoden interessiert? Dann empfehlen wir dir unseren Diäten-Check: Was ist die beste Diät für mich?

 

Was du dich immer schon gefragt hast:

Warum Abnehmen für viele Menschen so schwer ist:

Zu viel Bauchfett und dadurch bedingtes Übergewicht (hiervon spricht man ab einem BMI von 25) sind nicht allein die Folgen einer falschen oder nicht ausreichend gesunden Ernährung. Auch mangelnde oder fehlende Bewegung spielt bei seiner Entstehung oft eine Rolle. Der Grund: Eine falsche Ernährung mit zu fett- und kalorienreichem Essen gibt dem Körper mehr Energie als er benötigt. Diese zusätzliche Energie kann der Organismus nur über körperliche Aktivitäten verbrauchen, bei denen er Kalorien verbrennt. Bleibt die Bewegung aus, wird die Energie in Form von Fettpölsterchen als Reserve gespeichert.

Abnehmen: Was hilft wirklich?

Wenn du konstant Kilo für Kilo verlieren und nachhaltig schlank sein willst, ist deshalb Sport von grosser Bedeutung. Werde aktiv und lebe gesund! Meist ist es ganz leicht, sich im Alltag mehr zu bewegen und so seinen Bauch loszuwerden. Über ihren Wert für die Diät hinaus leistet körperliche Aktivität ausserdem einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden, und sie hilft dir auch dabei, dem Jojo-Effekt einen Riegel vorzuschieben. Ebenfalls sehr wichtig, wenn du gesund abnehmen willst: viel trinken! Rund zwei bis drei Liter am Tag sollten es schon sein. Greife am besten zu Wasser, da es keine Kalorien enthält.

Was darf ich beim Abnehmen essen?

Wer abnehmen will, muss hungern? Im Gegenteil. Wer nachhaltig Gewicht verlieren und den Jojo-Effekt umgehen möchte, sollte seine Ernährung langfristig umstellen. Hier helfen keine Hungerkuren, sondern eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit ausreichend Bewegung. Viel Obst und Gemüse sollten die Basis deiner kalorienbewussten Ernährung sein. Auf „leere Kalorien“ in Form von Fertiggerichten, Softdrinks oder Süssigkeiten solltest du verzichten.

Wie nehme ich gezielt ab?

Gezielt an Bauch oder Hüfte abnehmen – das wünschen sich viele. Leider ist es nicht so einfach, an bestimmten Körperstellen gezielt abzunehmen. Wo du zuerst abnimmst, das ist von Körper zu Körper unterschiedlich. Um dein Körperfett insgesamt zu reduzieren, solltest du neben einer bewussten Ernährung deshalb auf ausreichend Bewegung und gezielte Bodyweight-Übungen setzen.

Wie halte ich beim Abnehmen durch?

„Ab Montag bin ich auf Diät!“ – so mancher Vorsatz ist schon am Dienstag kläglich gescheitert. Um die Motivation beim Abnehmen nicht zu verlieren, solltest du von schnellen Crash-Diäten absehen und dir langfristige Ziele stecken, die du auch erreichen kannst. Sobald sich die ersten Erfolge bemerkbar machen und die Pfunde anfangen zu purzeln, wirst du unbedingt am Ball bleiben wollen. Abnehmen kann auch Spass machen! Werde kreativ in der Küche und probiere gesunde Rezepte, die dich trotzdem sättigen. Suche dir nun noch eine Bewegung die dir Spass macht, wie Zumba oder Walken und du wirst sehen, dass dich nichts mehr halten kann!

Weitere interessante Infos, Rezepte, mit denen du dich kalorienbewusst ernähren, deinen Mahlzeitenersatz verfeinern oder ganz leicht abnehmen kannst, findest du ausserdem in unseren Abnehmtipps.

Abnehmprodukte bis zu 50 % reduziert!

Wer schlank werden will, muss wissen: Was hilft beim Abnehmen? Wichtig zu wissen: Eine Diät ist bloss der Anfang! Wer sein Wunschgewicht langfristig halten und dauerhaft schlank sein will, schafft das nur über eine ausgewogene, gesunde Ernährung, eine gesteigerte Vitalität und eine bewusstere Art zu leben. Die Nährstoffexperten von nu3 unterstützen dich deshalb mit einer reichen Auswahl verschiedener Abnehm-Produkte von der Stoffwechselaktivierung über die Gewichtsreduktion bis in die Zeit nach deiner Diät! Mit unserem Shop-Sortiment wollen wir dir dabei helfen, erfolgreich abzunehmen und dauerhaft Gewicht zu verlieren. So findest du bei uns u.a.…

  • Eiweissprodukte als Riegel oder als Pulver zum Mahlzeitenersatz
  • Kohlenhydratblocker, welche die Kalorien- bzw. Kohlenhydrataufnahme vermindern
  • Sättigungskapseln auf Basis natürlicher Flohsamen, die dir das Abnehmen ohne Hunger ermöglichen
  • Topinambur, ebenfalls zur Sättigung
  • Fettblocker bzw. Fettbinder mit dem Faserstoff Chitosan
  • Produkte mit der natürlichen Aminosäure-Verbindung Carnitin
  • So genannte Low-Carb-Produkte (z. B. kalorienarmes Gebäck oder zuckerfreie Säfte)

Zu jedem Produkt liefern dir bei uns Ernährungswissenschaftler und weitere Nährstoffexperten wertvolle Hinweise zur Anwendung bzw. zur Einnahme beim Abnehmen oder danach – selbst dann, wenn es um eher kosmetische Fragen wie die Hautstraffung nach der erfolgreichen Gewichtsreduktion geht.

Jetzt zugreifen: Diätprodukte zum Vorteilspreis – für dein Ziel zum Traumgewicht! Mit nu3 kannst du nicht nur abnehmen, sondern dabei auch noch sparen! Für die schlanke Linie und den schlanken Geldbeutel haben wir monatlich Spitzen-Rabatte für die beliebtesten Abnehmprodukte aus unserem nu3-Shop.

Abnehm-Glossar – wichtige Fachbegriffe erklärt

  • Ballaststoffe: Unverdauliche Pflanzenfasern, die durch Aufquellen im Darm zu einer längeren Sättigung beitragen und deshalb den Abnehmprozess unterstützen können. Sie kommen besonders in pflanzlichen Lebensmitteln wie Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten vor.
  • BMI: Body Mass Index (Körpermassindex): Gibt Auskunft darüber, ob Normalgewicht oder Übergewicht vorliegt. Zur Berechnung werden Grösse und Gewicht herangezogen.
  • Brennwert: Gibt an, wie viel Kalorien ein Lebensmittel besitzt. Kann synonym mit dem Wort Energiedichte benutzt werden. Der Brennwert von Nahrung wird in Kilojoule und Kilokalorien gemessen.
  • Cholesterin: Begleitstoff vom Makronährstoff Fett, der nur in tierischen Produkten vorkommt. Ein erhöhter Cholesterinspiegel stellt einen Risikofaktor für Arterienerkrankungen dar.
  • Eiweiss: Einer der drei Makronährstoffe neben Kohlenhydraten und Fett. Eiweiss besteht aus einzelnen Aminosäuren, die dem Körper als Baustein dienen. Kann synonym mit dem Begriff Protein verwendet werden.
  • Energiebedarf: Gibt an, wie viel Kalorien dem Körper zugeführt werden müssen, um die täglich benötige Menge an Energie zu decken. Er setzt sich aus Grundumsatz und Leistungsumsatz zusammen.
  • Ernährungsumstellung: Eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten. Häufig mit dem Ziel eines gesünderen Lifestyles oder dem Wunsch, Gewicht zu verlieren. Im Gegensatz zu einer kurzfristigen Diät, sollte eine Ernährungsumstellung langfristig erfolgen.
  • Fett: Makronährstoff, der eine besonders hohe Energiedichte besitzt und aus Verbindungen zwischen Glyzerin und Fettsäuren besteht. Es wird zwischen tierischen und pflanzlichen Fetten unterschieden.
  • Grundumsatz: Der Kalorienverbrauch des Körpers im Ruhezustand, um lebensnotwendige Funktionen zu erhalten.
  • Hunger: Körperliches Verlangen nach Nahrung, das nicht ignoriert werden sollte.
  • Joule: Masseinheit für Energie, die den Brennwert von Lebensmitteln wiedergibt.
  • Kalorie: Neben Kilojoule eine weitere Masseinheit für Energie. Eine Kilokalorie entspricht etwa 4 Kilojoule.
  • Kohlenhydrate: Wichtige Energielieferanten des Körpers, die für alle wichtigen Aktivitäten benötigt werden und den grössten Bestandteil der Nahrung ausmachen. Kohlenhydrate sind der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Sie bestehen aus Zuckermolekülen (Glucose).
  • Körperfettanteil: Gibt den Anteil des angelagerten Fettes im Verhältnis zur gesamten Masse des Körpers an. Kann mit verschiedenen Verfahren wie einer Körperfett-Waage gemessen werden.
  • Leistungsumsatz: Energiebedarf für körperliche Aktivitäten wie Bewegung unabhängig vom Grundumsatz.
  • Makronährstoffe: Die Grundbausteine des Körpers: Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett. Sind die Energieträger der Nahrung und werden zur Energiegewinnung des Körpers benötigt.
  • Übergewicht: Alles über einem Body Mass Index-Wert von 25 wird als Übergewicht bezeichnet. Ab einem Wert von 30 spricht man von Fettleibigkeit.