Lexikoneinträge mit O

  • Omega-3-Fettsäuren

    Was sind Omega-3-Fettsäuren?

    Die Omega-3-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten, essentiellen Fettsäuren. Ungesättigt bedeutet, dass ein Molekül in seiner Struktur sogenannte Doppelbindungen enthält. Eine Doppelbindung bietet theoretisch die Möglichkeit, weitere Atome in ein Molekül einzubinden. Die Struktur ist somit noch nicht „gesättigt“. mehr ...

  • Omega-6-Fettsäuren

    Was sind Omega-6-Fettsäuren?

    Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten essentiellen Fettsäuren. Essentiell bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Fettsäuren über die Nahrung aufgenommen werden müssen, da der menschliche Organismus nicht über das Enzym zum Aufbau der Fettsäuren verfügt. Ungesättigt bedeutet, dass ein Molekül in seiner Struktur sogenannte Doppelbindungen enthält. mehr ...

  • Orthomolekulare Medizin

    Was ist Orthomolekulare Medizin?

    Die Orthomolekulare Medizin ist eine medizinische Teildisziplin, die sich fächerübergreifend mit der Prävention, Diagnostik und Therapie ernährungsbedingter Erkrankungen wie Fettsucht, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Rheuma, Niereninsuffizienz und Gicht befasst. mehr ...