Jod

Was ist Jod?

Jod ist ein lebensnotwendiges Spurenelement, das über die Nahrung aufgenommen werden muss. Im menschlichen Organismus trägt Jod bei täglicher bedarfsgerechter Zufuhr zu einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Darüber hinaus trägt es zur normalen kognitiven Funktion und zur normalen Funktion des Nervensystems bei. Und auch zu einem normalen Energiestoffwechsel sowie zur Erhaltung normaler Haut trägt Jod bei ausreichender Einnahme bei.

Jod ist vor allem in Meerestieren wie Krustentieren, Scholle und Seelachs (200 bis 250 µg/100 g), sowie in Garnelen und Miesmuscheln (130 µg/100 g) enthalten. Der geringe Jodgehalt pflanzlicher und tierischer Lebensmittel hat zur Folge, dass etwa 800 Millionen Menschen weltweit von einem Jodmangel betroffen sind. Ein Mangel an Jod führt zu einer vergrösserten Schilddrüse (Kropf), die eine verminderte Ausschüttung der Schilddrüsenhormone zur Folge hat. Dadurch kann es zur Antriebslosigkeit, einem erniedrigtem Grundumsatz und trockener Haut kommen. Ob eines der genannten Symptome jedoch ursächlich auf einen Jodmangel zurückzuführen ist, kann in jedem Fall nur der behandelnde Arzt feststellen.

Dieser Artikel dient ausschliesslich zu Ihrer Information, stellt keine produktbezogenen Aussagen dar und dient keinem werblichen Zweck. Unsere Beiträge werden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ständig aktualisiert.