Flavonoide

Alternative Bezeichnung: Bioflavonoide

Was sind Flavonoide?

Flavonoide gehören zu den Polyphenolen und sekundären Pflanzenstoffen. Die Flavonoide sind eine Pigmentgruppe, welche die Blüten und Früchte vieler Obst- und Gemüsesorten färbt und auch in Nüssen, Getreide, Kakao und Tee nachweisbar ist.Da über 6.500 flavonoide Verbindungen existieren, besitzt jede Pflanze eine individuelle Flavonoid-Kombination, die je nach Zusammensetzung verschiedene Funktionen erfüllen kann.

Funktion der Flavonoide

Pflanzen schützen sich mit Hilfe der Flavonoide beispielweise vor äusseren Einflüssen und Krankheiten. Aufgrund dessen ist die Konzentration der Flavonoide in der Fruchtschale und den Randschichten der Pflanzen besonders hoch. Mit der Intensität der Fruchtfärbung nimmt dabei der Gehalt der Flavonoide zu, wobei rote Obst- und Gemüsesorten besonders flavonoidhaltig sind.
Über eine gesunde Ernährung und den Verzehr von Obst- und Gemüseprodukten nimmt auch der Mensch eine ausreichende Menge Flavonoide auf. Da Flavonoide eine antioxidative Wirkung besitzen, können sie beim Menschen das Krebsrisiko mindern, den Blutdruck regulieren und den Cholesterinspiegel senken. Weiterhin stärken Flavonoide das Immunsystem und wirken sich sowohl entzündungshemmend (z.B. Cranberries bei Harnwegsinfektionen) als auch antiviral und antibakteriell auf den Organismus aus. Da sie bei Kleinkindern jedoch das Risiko für Blutkrebs erhöhen können, sollte während der Schwangerschaft und bei der Ernährung Heranwachsender auf die Supplementierung von Flavonoiden verzichtet werden.

 

Dieser Artikel wird von uns weiter überarbeitet.